Sachbuch:

Die Bombe, die uns töten sollte

"Das Buch hat die Bomben- und Brandanschläge im Saarland als Ausgangspunkt und zeigt diese im Kontext der rechten Terrornetzwerke in Deutschland seit dem Attentat auf das Münchener Oktoberfest im Jahre 1980. Ausgangspunkt ist der gescheiterte Terrorangriff auf das Wahlkampfbüro der Linke Liste/PDS am 19. November 1990 bei dem der Autor und seine Mitstreiter-innen als Kollateralschäden eingeplant waren. Ein sehr lesenswertes Buch über den geduldeten rechten Terror in Deutschland“
Nelia Oslowski

Der 15min Film von Klaus Gietinger zum Buch thematisiert den vereitelten Bombenangriff auf die LL/PDS und den Bombenanschlag auf die Wehrmachtsausstellung in Saarbrücken. Der Film verweist sowohl auf die Morde und Brandanschläge im Saarland als auch auf den rechten Terror in Deutschland seit dem Attentat auf das Münchener Oktoberfest:

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch kaufen: Die Bombe, die uns
töten sollte 202 Seiten, 14,90 €, ISBN 978-3-9819623-2-1

Das Buch können Sie bei mir bestellen Überweisen Sie den Betrag an Bernd Rausch, IBAN:DE23 5905 0101 0290 6008 40, Sparkasse Saarbrücken

Sie können das Buch auch über den Buchhandel beziehen ISBN 978-3-9819623-2-1

Buch und E-Book bei Amazon

 

Kontakt: rausch.b@web.de

Ausgang