Hauptseite ... Zum Röchling Buch "100 Jahre Röchling - Ausbeutung , Raub, Kriegsverbrechen"

"Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Das Erbe der Röchlings"
für 10,90 Euro erhältlich. Bei Abnahme von 3 Exemplaren beträgt der Stückpreis 7,90 Euro, ab 5 Bücher kostet das Buch 6,90 Euro. rausch.b@web.de

Überweisen sie den Betrag an: Bernd Rausch, IBAN:DE23 5905 0101 0290 6008 40, BIC: SAKSDE55XXX, Sparkasse Saarbrücken – Die Bücher werden ab dem 21.10.18 umgehend zugesandt. Die Preise gelten für Lieferadressen in Deutschland.

Im Buchhandel ist "Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Das Erbe der Röchlings" ab dem 2 November 2018 erhältlich. ISBN 978-3-9819623-0-7

Bis zum 14.10.2018 gibt es zudem die beiden Bücher "100 Jahre Röchling - Ausbeutung, Raub, Kriegsverbrechen" und "Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Das Erbe der Röchlings" für 15,90 statt für 21,90 Euro

Bernd Rausch hat nachgelegt. Nach seiner Abrechnung mit der Röchling-Dynastie nimmt er sich jetzt das Erbe dieser unheilvollen Familienherrschaft vor, personifiziert im Chef des Weltkulturerbes Völklinger Hütte: Meinard Maria Grewenig. Bernd Rausch gehört zu den wenigen, politisch wachen Menschen im Saarland, die bis heute an den unvorstellbaren Verbrechen, die im Namen und mit Billigung des deutschen Volkes verübt wurden, leiden. Er will keinen Schlussstrich ziehen, er stemmt sich vielmehr gegen das Verdrängungs-, Verniedlichungs- und Schweigekartell, das er hierzulande am Werk sieht.
Josef Reindl

Protagonisten dieses Buches sind, neben den Röchlings, Mitglieder der geheimbündlerischen Organisation der Grabesritter, die im Saarland tätig waren oder sind: Meinrad Maria Grewenig, Franz von Papen, Curt Arthur Alfred Freiherr von Salmuth, Dr. Hubert Rohde.
Weitere Personen (u.a.): Klaus Barbie, der Massenmörder von Lyon, die Historikerin Inge Plettenberg, der saarländeische Ministerpräsident Tobias Hans und Oliver Schwammbach, Redakteur der Saarbücker Zeitung.

Nachlese der Veranstaltung am 22. November in Saarbrücken im Bingert

Zu den den Ausstellungen NEU: "Auschwitz in der Völklinger Hütte", "Frankfurt-Auschwitz", "Menschheitsverbrechen" und der Tagebuch Auseinanerdersetzug "Die Röchlings und die Völkliner Hütte"

 

Aus dem Inhalt - "Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Das Erbe der Röchlings"

Impressum und Widmung

Vorwort von Josef Reindl

1. Kofi Annan, Erich Später, Panoramasendung (ARD)

2. Hermann Röchling hat ihnen Arbeit gegeben

3. Vorab - Der Nazikriegsverbrecher Hermann Röchling – Fakten im Schnellcheck

4. Mehr als 70 Jahre nach dem Menschheitsverbrechen: Nicht der Nazikriegsverbrecher Hermann Röchling ist im Saarland das Problem, sondern seine Kritiker.

5. Der „Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem“, auch Grabesritter genannt

6. Die saarländische Presse oder eine nicht vorhandene Öffentlichkeit
7. Forderungen

8. Auschwitz im Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Eine Ausstellung und ein Buch

9. Sadija Sadija Kavgic – Die Röchlings und die ZwangsarbeiterInnen10. Richard Zietz im Gespräch mit Bernd Rausch

11. Danksagung

11a Bildunterschriften

12. Anhang - Der Nazi Franz Josef Röder und die Pressefreiheit im Saarland

13. Über den Autor



"Auschwitz im Weltkulturerbe Völklinger Hütte" - Eine Ausstellung und ein Buch

Im Buch befinden sich neben Texten und weiteren Bildern eine 16seitige Farbstrecke zur Ausstellung "Menschheitsverbrechen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte".
Das Buch ist gedruckt und schön geworden. Bilder aus dem Buch ....



Die Bilder der Ausstellung „Menschheitsverbrechen“ haben einen wirkmächtigen Ort gefunden, die Hinterlassenschaft des Nazikriegsverbrechers Hermann Röchling, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte.